Geheimakte Rudolf Hess – Die Wahrheit



Rudolf Hess war ein nationalsozialistischer Politiker. Hess war ab 1933 Reichsminister ohne Geschäftsbereich und ab 1939 Mitglied des Ministerrates für Reichsverteidigung. Öffentlich trat Heß als fanatischer Anhänger des Führerkultes hervor.

1933 ernannte ihn Adolf Hitler zu seinem Stellvertreter. 1941 flog Hess nach Schottland, um Großbritannien zum Friedensschluss zu bewegen. Er wurde festgesetzt und 1945 dem Internationalen Militärtribunal in Nürnberg überstellt.

1946 gehörte er zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen. Heß wurde am 1. Oktober 1946 in zwei von vier Anklagepunkten schuldig gesprochen und zu lebenslanger Haft verurteilt. Während der Verbüßung seiner Haftstrafe im Kriegsverbrechergefängnis Spandau verstarb er 1987 durch Suizid.

Shares
www.raidrush.ws