Die TK-20 Severstal



Zurzeit sind drei Boote im Dienst der Russischen Marine (TK-208, TK-17 und TK-20). TK-208 ist im aktiven Dienst und ist bereits mit neuen Bulawa-Interkontinentalraketen ausgerüstet. TK-17 und TK-20 haben die alten RSM-52-Raketen durch Abfeuern und anschließende Selbstzerstörung vernichtet und tragen daher keine Raketen. Ihre weitere Verwendung bleibt unklar. Derzeit sind sie der Reserve zugeordnet. Die Russische Marine kündigte zunächst im Jahr 2010 an, das Projekt 941 bis zum Jahr 2019 im aktiven Dienst halten zu wollen, verlegte den Zeitpunkt der Außerdienststellung in einer Stellungnahme von 2011 jedoch auf das Jahr 2014 vor.

Shares
www.nydus.org