Die Reichskristallnacht

DIESE DOKU IST ZUR ZEIT NICHT VERFÜGBAR


Sie markiert den Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der deutschen Juden zur systematischen Verfolgung, die knapp drei Jahre später in den Holocaust an den europäischen Juden im Machtbereich der Nationalsozialisten mündet. Die so genannte „Reichskristallnacht“.

Am Abend des 9. November 1938 verwüsten staatlich organisierte Truppen in Zivil als Reaktion auf die angebliche Ermordung des deutschen Beamten von Rath in Berlin jüdische Geschäfte und Wohnungen. Synagogen brennen. Hunderte von Juden werden ermordet. 30 000 werden fest genommen und in Konzentrationslager gebracht

Shares
www.mygully.com