Der Tod des Universums



Von der biblischen Genesis und den Griechen Thales und Anaximander über Kopernikus und Newton bis hin zu Einstein und Hubble haben sich die Menschen immer wieder mit dem Entstehen und Vergehen der Welt auseinandergesetzt.

Heute sind die Wissenschaftler des 21. Jahrhunderts davon überzeugt, dass das Universum tatsächlich endlich ist. Rund 100 Jahre nach Albert Einsteins wegweisender Relativitätstheorie mit der berühmten Formel E = mc2 ist die Forschung in der Lage, das Alter des Universums zu bestimmen und darüber hinaus sogar eine Vorhersage über ein mögliches Ende zu machen.

Die Dokumentation „Der Tod des Universums“ geht im Rahmen der Reihe Space Special der Frage nach, welchem Schicksal sich die Welt in 50 Milliarden Jahren stellen muss. Wird der Kosmos einfach in sich zusammenfallen? Oder wird er den Kältetod sterben?

Shares
www.mygully.com