Wasser – Das unbekannte Wesen


Für längere Zeit galt die Erforschung des Wassers als so gut wie abgeschlossen. Zumindest für einen Teil der Wissenschafter. Heute werden weltweit alte Strukturen aufgebrochen. Über 40 Anomalien sind bekannt; Wasser ist widerspenstig und lässt sich in kein einheitliches physikalisches Erklärungsmodell pressen.

Die Entstehung der Erde – Gold


Gewaltige Kräfte unter der Erdkruste, gigantische Vulkanausbrüche und kilometerhohe Gletscher haben im Laufe der Erdgeschichte auf der ganzen Welt faszinierende Landschaften entstehen lassen. Wie das genau vor sich ging, erläutern in dieser Dokumentarserie Geologen und andere Wissenschaftler.

Im Herzen der Sahara – Anatomie einer Wüste


Im Südwesten Libyens, im Fessan, erkunden Wissenschaftler des Kölner Heinrich-Barth-Instituts mit Hilfe ortskundiger Tuareg die Geschichte der Natur und der Menschen in der Sahara. Die Erde heizt sich auf.

Faszination Dschungel


Fliegende Schlangen, Reptilien, die über Wasser laufen können, tauchende Vögel, die Evolution hat viele faszinierende Arten im Dschungel mit unglaublichen Fähigkeiten ausgestattet.

Ägypten und das Niltal


Die Pyramiden, die legendäre Goldmaske Tut-ench-Amuns oder eine der zahlreichen erhaltenen Mumien sind Relikte einer vor etwa 5.000 Jahren entstandenen Hochkultur. Ungeachtet ihres Bekanntheitsgrades geben sie nach wie vor Rätsel auf.

Eine Insel wird geboren


Der Pazifikraum bietet ungewöhnliche Naturphänomene. So zeigt die in acht Jahren Dreharbeiten entstandene Dokumentation unter anderem einen unterseeischen Vulkanausbruch und die Entstehung einer Insel.

Expedition in die Südsee – Georg Forster


Georg Forster ist einer der größten deutschen Entdecker, doch sein Name ist heute fast unbekannt: Im Jahre 1772 erhält der 17-Jährige durch einen Zufall die Möglichkeit, James Cook, den größten Schiffskapitän seiner Zeit, auf einer großer Weltumseglung zu begleiten.

Flüsse der Welt – Colorado, der Fluss der Gesteine


Diese Doku folgt dem Lauf des Colorados durch die Rocky Mountains bis zu seiner Mündung in den Golf von Kalifornien. Der Colorado entspringt in den Bergen der Rocky Mountains, im US-Bundesstaat Colorado. Bis er in Mexiko in den Pazifik fließt, legt er mehr als 2.300 Kilometer zurück.

Die Quellen des Amazonas


Der Amazonas ist Lebensader für den Regenwald und den gesamten Norden des südamerikanischen Kontinents. Sein Volumen erreicht das Hundertfache des Rheins, damit ist er mit Abstand der wasserreichste Fluss der Welt.

Wildnis am Strom – Nationalpark Donau-Auen


Alles fließt, alle Dinge sind einem ständigem Wandel unterworfen. Das gilt besonders für die Auen entlang der Donau. Zerstörung und Aufbau, Werden und Vergehen sind unabdingbarer Bestandteil und Grundlage für diese Landschaft.

Und ewig sterben die Wälder


Der Wald stirbt. Davon waren vor 30 Jahren fast alle Deutschen überzeugt, von der Grünen-Politikerin Petra Kelly bis zum damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl. Auch Filmemacher Michael Miersch glaubte an die katastrophalen Fehlprognosen.

Die Wunderbare Welt der Pilze


Drei Jahre lang war der erfahrene Naturfilmer Karlheinz Baumann, zusammen mit Autor Volker Arzt, auf Pilzsuche. In den Wäldern Australiens und Amerikas. In der flirrend heißen Wüste und der eisigen Arktis. Und natürlich im Wald vor der Haustüre.

Am Grund der großen Seen


Mit einer Fläche von rund 245.000 Quadratkilometern sind Nordamerikas Große Seen das flächenmäßig größte Süßwasserreservoir der Welt. Über 34 Millionen Menschen leben an den Ufern von Erie-, Huron-, Michigan-, Ontario- und Oberem See.