Tibet – Tafelfreuden, Tsampa und Buttertee


In der Himalaya-Region Tibet leben noch zahlreiche Menschen als Nomaden. Sie weiden in der kargen Landschaft ihre Yaks, die einzigen Tiere, die hier Nahrung finden.

Eine Reise durch Tibet


Immer mehr Chinesen siedeln sich in Tibet an. Schon jetzt sind in der Hauptstadt Lhasa und in manch anderen größeren Städten die Tibeter in der Minderheit. 60 Jahre nach der gewaltsamen Annexion des Landes leben die Bevölkerungsgruppen nebeneinander her, ohne sich wirklich näher zu kommen.