Die Fukushima Lüge


Als die japanische Regierung am 11. März 2011 um 19.06 Uhr den atomaren Notstand ausrief, hielt die Welt den Atem an. Das große Erdbeben und der darauf folgende Tsunami hatten in Japans Norden am Nachmittag ganze Städte ausgelöscht.

Radioaktive Wölfe


Am Schauplatz des größten Reaktorunfalls der Geschichte ist in den letzten Jahrzehnten ein unbeabsichtigtes ökologisches Experiment abgelaufen. Riesige Rudel von Wölfen haben die Region erobert und streifen durch die Schwemmgebiete des Prypjat und die verlassenen Siedlungen.

Nachrichten aus Fukushima


Die Reporter von Fukushima Central Television begleiteten die Menschen aus der Region rund um Fukushima, für die sie bis heute die einzige verlässliche Informationsquelle über die verheerenden Zustände ihrer Heimat sind.

Fukushima – Chronik eines Desasters


Am 11. März 2011 kam es infolge eines Tsunamis in der Atomanlage nahe der japanischen Stadt Fukushima zu einer folgenschweren Unfallserie, die in einem nuklearen Super-GAU gipfelte.