Die Quellen des Amazonas


Der Amazonas ist Lebensader für den Regenwald und den gesamten Norden des südamerikanischen Kontinents. Sein Volumen erreicht das Hundertfache des Rheins, damit ist er mit Abstand der wasserreichste Fluss der Welt.

Odyssee zur Osterinsel – Kriegszug nach Norden


Inkafürst auf Expansionskurs. Der Inkakönig Pachacutec herrscht auf dem Höhepunkt seiner Macht über ein riesiges Reich. Sein Sohn Tupac Yupanqui ist oberster Heerführer. Sie nennen sich "Kinder Intis" - Kinder der Sonne.

Fremdenlegion – die Hölle im Regenwald


Französisch-Guyana ist Europas Außenposten in Südamerika. Das Land zwischen Brasilien und Surinam gehört seit 1946 als Übersee-Département zu Frankreich und ist fast so groß wie Portugal. Mehr als 90 Prozent der Fläche sind von tropischem Regenwald bedeckt.

Expedition in die vergessene Welt


Im 19. Jahrhundert bestiegen Forscher erstmals den Mount Roraima in Venezuela. Sir Arthur Conan Doyle inspirierte er zu seinem Roman "Die vergessene Welt", in dem Wissenschaftler auf lebende Dinosaurier stoßen.

Die Tore zur Hölle


Auf der Erde gibt es sechs Orte, von denen es heißt, sie seien das "Tor zur Hölle". Diese Eingänge sind unter anderem ein isländischer Vulkan, eine Grotte im Dschungel Zentralamerikas und ein afrikanischer See aus Feuer.