Geheimakte Mauerbau – Die Nacht der Entscheidung


Erstmals rekonstruiert der ZDF-Film, wer wann den Befehl zur Sperrung der Sektorengrenze gab und was sich hinter den Kulissen der Macht abspielte. Aus den Akten geht auch hervor, wer im Vorfeld die Weichen stellte zur "Nacht der Entscheidung" am 13. August 1961.

Operation Nachwuchs – Bundeswehr


Die internationale Bedeutung der Bundeswehr nimmt stetig zu. In immer mehr Krisengebieten sind deutsche Soldaten im Einsatz. Doch schon seit Jahren hat die Armee mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Was früher als sicherer und gut bezahlter Job galt, ist heute ein Beruf mit unabsehbaren Risiken.

In fremden Diensten – Deutsche Legionäre im Indochinakrieg


Mit der Absicht, nach 1945 ihre Kolonien in Indochina wieder unter Kontrolle zu bringen, eröffneten die Franzosen einen achtjährigen Kolonialkrieg gegen die vietnamesische Befreiungsbewegung Viet Minh. Der Film erzählt die Geschichte der deutschen Fremdenlegionäre im Indochina-Krieg.

Fremdenlegion – die Hölle im Regenwald


Französisch-Guyana ist Europas Außenposten in Südamerika. Das Land zwischen Brasilien und Surinam gehört seit 1946 als Übersee-Département zu Frankreich und ist fast so groß wie Portugal. Mehr als 90 Prozent der Fläche sind von tropischem Regenwald bedeckt.

Das Grauen des Krieges


Die Mehrheit der Deutschen lehnt Krieg in fast allen Formen ab, die schrecklichen Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg sind in den Köpfen der Deutschen tief verwurzelt. Der Zweite Weltkrieg war der bisher grösste und verheerendste Konflikt der Menschheitsgeschichte.

Sturm auf Berlin – Über die Oder


In den Strassen tobte der Haeuserkampf. Beim Sturm auf die Hauptstadt sind auch 40 Kameraleute der Roten Armee unter der Leitung von Regisseur Julij Raismann staendig mit dabei. Unter Einsatz ihres Lebens dokumentierten sie den Vormarsch in der Stadt.

Sturm auf Berlin – Kapitulation


Am 16.April 1945 zog die Rote Armee an der Oder eine halbe Million Sowjetsoldaten zusammen, um Berlin zu erobern. Um drei Uhr morgens began die grosse Offensive. Pausenlos feuerten Kanonen. Trotz erbitterten Widerstands eroberten die Sowjets die Vororte Berlins.

Die Soldaten mit dem halben Stern


Der 90-minütige Dokumentarfilm "Die Soldaten mit dem halben Stern" beschäftigt sich mit dem bisher kaum bekannten und behandelten Schicksal von Deutschen mit "teiljüdischer" Herkunft (ein Elternteil oder Großelternteil war jüdisch), die im Zweiten Weltkrieg in der deutschen Wehrmacht als Soldaten kämpften.

Sturm auf Berlin – Die letzten Tage


Beim Sturm auf die Hauptstadt sind auch 40 Kameraleute der Roten Armee unter der Leitung von Regisseur Julij Raismann staendig mit dabei. Unter Einsatz ihres Lebens dokumentierten sie den Vormarsch in der Stadt.