Die Flüchtlingsfahrt von U 3505


U-3505

Das U-Boot U 3505 wurde als Flüchtlingsboot gekannt. Der Kommandant Horst Willner hatte entgegen den Bestimmungen für U-Boote am 28. März 1945 seine Frau Ursula verkleidet als Matrose und seine drei Monate alte Tochter Barbara, welche in einem Seesack versteckt war, an Bord gebracht und in seiner Kabine versteckt.