Die Stone-Skala – Kannibalen und Vampire


Menschen zu töten ist ein gesellschaftlich geächtetes Verhalten. Manche Mörder verstoßen aber noch gegen ein viel stärkeres Tabu: Sie essen ihre Opfer oder trinken ihr Blut. Richard Chase glaubte, nur dann überleben zu können, wenn er die Organe und das Blut seiner Opfer verzehrte.

Die Stone-Skala – Genies, die töten


Der Gerichtspsychiater Dr. Michael Stone von der Columbia University in New York hat eine Skala entwickelt, mit der sich die Schwere von Gewalttaten bestimmen lässt. In dieser Folge stellt er mehrere Fälle von außergewöhnlich intelligenten Mördern vor.

Die Stone-Skala – Rachelust


Der Gerichtspsychiater Dr. Michael Stone von der Columbia University in New York hat eine Skala entwickelt, mit der sich die Schwere von Gewalttaten bestimmen lässt. In dieser Folge erläutert er Verbrechen, die aus Rache begangen wurden.

Die Stone-Skala – Voll im Wahn


Wahnhafte Mörder, ihre krankhaft verzerrte Wahrnehmung führt zu verstörenden Taten. Ihre Gedanken und Vorstellungen quälen sie, bis sie gewalttätig werden. Der Gerichtspsychiater Dr. Michael Stone von der New Yorker Columbia University erforscht die Psyche von Gewaltverbrechern.

Die Stone-Skala – Mörder mit Doppelleben


Heimtückische Mörder spinnen Netze aus schamlosen Lügen und komplexen Intrigen. Manche Verbrecher täuschen die eigene Familie, ihre Nachbarn, ihre Kollegen, sie führen ein Doppelleben. Es gelingt ihnen jahrzehntelang, eine gutbürgerliche Fassade aufrechtzuerhalten, das macht sie so gefährlich.