Die Feuernacht – Die Südtirol-Bomben


In der sogenannten "Feuernacht" vom 11. auf den 12. Juni 1961 sprengten Südtirol-Aktivisten 37 Strommasten. Es war der Auftakt zu einer mehrjährigen Attentatsserie, die bis zum Ende mehr als 20 Todesopfer fordern sollte.

Kinder in Nord-Irland vor 30 Jahren


Seit zwölf Jahren prägen Terror, Hass und Bomben den Alltag der nordirischen Provinz Ulster. Mehr als 2000 Menschen starben in dieser Zeit. Opfer eines Konflikts, dessen religiöse und soziale Hintergründe bis weit in die Vergangenheit reichen. Besonders betroffen: Kinder.