Marihuana – Droge oder Medizin?



Die Dokumentation beleuchtet die Verwendung von Marihuana in den USA: In der Bevölkerung gilt Marihuana als „sichere Droge“. Zugleich wird Cannabis jedoch als „Einstiegsdroge“ bezeichnet, die zum Missbrauch von härteren Drogen animieren kann.

Durch den Anbau werden allein in den Vereinigten Staaten schätzungsweise über 36 Milliarden Dollar jährlich erwirtschaftet. Im Gegensatz dazu werden mehr als 100 Milliarden Dollar im Kampf gegen den Import, den Verkauf und die Verbreitung der Droge aufgewendet. In 14 US-Bundesstaaten hingegen wird Marihuana zu therapeutischen Zwecken legal eingesetzt.

Shares
www.boerse.sx