Voll im Rausch – Jugend zwischen Suff und Entzug



Schreie gellen durch die Notaufnahme eines Kinderkrankenhauses in Hannover. Der minderjährige Patient wehrt sich nach Kräften gegen seine Fixierung am Bett. Vergeblich – Mit vereinten Kräften gelingt es dem Krankenhauspersonal den furious um sich schlagenden Teenager ruhig zu stellen. Dies ist keine Ausnahmesituation, sondern alarmierender Alltag in deutschen Ambulanzen.

Immer mehr junge Menschen trinken immer früher exzessiv Alkohol und konsumieren Drogen. Während Jugendliche vor vier Jahren noch 34 Gramm reinen Alkohol pro Woche zu sich nahmen, waren es 2008 schon 50 Gramm, rund ein Drittel mehr. Vor allem die unter Achtzehnjährigen greifen immer früher zur Flasche. Inzwischen haben sich einige Klinken auf dieses junge Klientel spezialisiert. So shawl das Hamburger Universitätskrankenhaus Eppendorf kürzlich eigens eine Jugendsuchtstation eingerichtet.

Shares
www.area51.to