Deutsche Schlachtschiffe auf Feindfahrt

Schlachtschiffe

Die Schlachtschiffe der Scharnhorst-Klasse waren eine Kombination aus früheren Linienschiffs- und Schlachtkreuzer und begründeten eine neue Generation schneller Großkampfschiffe.

Die Tirpitz – Hitlers Letztes Schlachtschiff

Tirpitz

Die "Tirpitz" war Hitlers mächtigste Waffe. Für den britischen Premierminister Winston Churchill war sie nur "das Biest", denn das größte Schlachtschiff der deutschen Kriegsmarine bedrohte den für Großbritannien lebenswichtigen Nachschub über den Nordatlantik.

Die Bismarck – Mythos unter Wasser

Bismark

Als die Bismarck im Mai 1941 ihren Dienst aufnimmt, ist sie das größte und kampfstärkste Schlachtschiff der Welt.

Geheimakte Rudolf Hess – Die Wahrheit

Rudolf Hess

Rudolf Hess war ein nationalsozialistischer Politiker. Hess war ab 1933 Reichsminister ohne Geschäftsbereich und ab 1939 Mitglied des Ministerrates für Reichsverteidigung.

Operation Herkules – Malta trotzt Hitler

Operation Herkules - Malta trotzt Hitler

Das Unternehmen Herkules oder auch Operation Herkules war eine geplante See- und Luftlandeoperation der Achsenmächte im Zweiten Weltkrieg.

Die Flüchtlingsfahrt von U 3505

U-3505

Das U-Boot U 3505 wurde als Flüchtlingsboot gekannt. Der Kommandant Horst Willner hatte entgegen den Bestimmungen für U-Boote am 28. März 1945 seine Frau Ursula verkleidet als Matrose und seine drei Monate alte Tochter Barbara, welche in einem Seesack versteckt war, an Bord gebracht und in seiner Kabine versteckt.

Überleben im zerbombten Deutschland

Der Hungerwinter

Die Stunde null nach Deutschlands bedingungsloser Kapitulation am 8. Mai 1945 nähert sich dem Ende, als einer der kältesten Winter des 20. Jahrhunderts und eine chaotische Versorgungslage die Uhr Ende 1946 noch einmal zurückdreht. Für Millionen Menschen in Europa geht es ums nackte Überleben.

Hitlers Menschenhändler – Juden als Austauschware

Hitlers Menschenhaendler - Juden als Austauschware

1942 konnte Heinrich Himmler, Reichsführer der SS, Hitler davon überzeugen, gegen Geld Juden freizulassen. Zwei Jahre später bot Eichmann in Budapest den Alliierten tatsächlich Juden zum Kauf an.

Geheimsache Gotthardfestung

Geheimsache Gotthardfestung

Kathrin Winzenried und Nathalie Rufer gehen einem nationalen Mythos nach: dem Reduit mit seinen gigantischen Alpenfestungen im Gotthardmassiv. Die Reise führt sie unter anderem auf das Ruetli und in die geheimnisvollen Bunker der Alpen.

Die Soldaten mit dem halben Stern

Die Soldaten mit dem halben Stern

Der 90-minütige Dokumentarfilm "Die Soldaten mit dem halben Stern" beschäftigt sich mit dem bisher kaum bekannten und behandelten Schicksal von Deutschen mit "teiljüdischer" Herkunft (ein Elternteil oder Großelternteil war jüdisch), die im Zweiten Weltkrieg in der deutschen Wehrmacht als Soldaten kämpften.