Liebe oder Lüge – Scheinehen auf dem Prüfstand



Für manche Migranten ist sie die letzte Chance, im Land zu bleiben: die Ehe mit einem oder einer Deutschen. Wenn in diesem Fall beim Ja-Wort keine Liebe im Spiel ist, nennt der Staat das Scheinehe. Beate Schönberg hat seit 20 Jahren die Aufgabe, Paare auf Scheinehen hin zu prüfen. Sie ist sich ihrer Sache ziemlich sicher: „Wenn ich am Anfang den Eindruck habe, dieses Paar macht mir was vor, dann kommt meistens am Ende raus, dass etwas nicht stimmt.“ Doch sie weiß, dass sie nur die Spitze des Eisbergs sieht. „Wenn wir 10 Prozent der Scheinehen aufdecken, sind wir gut. Aber ich glaube, das schaffen wir nicht.

Mit 120 Kollegen ist Beate Schönberg im Ausländeramt Berlin auf der Suche nach Liebe und Lüge. Welche Schicksale hinter den Menschen stehen, die in ihrem Büro sitzen, weiß sie nicht. Es geht darum, Beweise zu sammeln, einen Verdacht zu erhärten oder zu zerstreuen. Und am Ende entscheidet sie, ob jemand bleiben darf oder nicht. Die Methode: Der deutsche und der ausländische Ehepartner werden verhört. Zusammen und getrennt. „Was haben Sie gestern gefrühstückt? Was haben Sie Ihrer Frau zum Geburtstag geschenkt? Wie ist ihr Mädchenname…?“ Die Herrmanns haben vor kurzem geheiratet. Yülia Herrmann ist Türkin und möchte in Deutschland bei ihrem Mann leben, sagt sie.

Frau Schönberg versteht nicht, warum das frisch vermählte Paar zwei getrennte Wohnsitze hat. Auch der Altersunterschied zwischen der hübschen Türkin und dem über 50jährigen Motorradfreak kommen ihr verdächtig vor. Sie zieht die Polizei hinzu. Die Beamtinnen befragen Nachbarn, stehen morgens um 7 unangemeldet vor der Wohnungstür, zählen die Zahnbürsten im Bad und schauen, ob die Hausschuhe der Eheleute am selben Bett stehen. Peinliche Einmischung oder hilfloser Kampf gegen einen knallhart organisierten Heiratsmarkt? „betrifft“ begleitet die Berliner „Liebesprüfer“ bei ihrer Arbeit und ihren schwierigen Entscheidungsprozessen. Wir erleben Ehepaare, die sich ausspioniert fühlen und solche, die sich offen zu ihrem Betrug bekennen. Und Menschen, die Liebe gaben und Lüge erlebten.

Shares
www.mygully.com