Pizarro – Das Blut des Sonnengottes



Im Jahr 1532 besiegt der spanische Hauptmann Francisco Pizarro mit nur 180 Mann das mächtige Heer der Inka. Das „Blut des Sonnengottes“, das sagenhafte Gold der Inka fällt in seine Hände und füllt bald die Schatztruhen der spanischen Krone.Wie konnte Francisco Pizarro mit so wenigen Männern ein ganzes Reich erobern? War es pures Glück, waren es die Gewehre und Kanonen oder glaubten die Inkas an die Ankunft von weissen Göttern?

Shares
www.mygully.com