Geheimnis Area 51 – MiGs im Sperrgebiet


Der militärische Sperrbezirk Area 51 in der Wüste von Nevada bot jahrzehntelang Anlass zu Spekulationen. Viele Amerikaner glaubten, dass Militär und Geheimdienst dort außerirdische Raumfahrzeuge untersuchten.

Front Frauen – Blond und schwer bewaffnet


Einzelkämpferlehrgang bei der Bundeswehr. "Einzelkämpferlehrgang" dieses Wort löst bei vielen Soldaten Panik bis Horror aus. Einige halten ihn für einen "Psychopathenlehrgang", von anderen wird er belächelt, und wieder andere glauben, dass man mit bestandenem Lehrgang der absolute "Crack" sein muss.

Der andere Blick – Fotografen und der Krieg


Täglich sehen wir in den Zeitungen Bilder von den Krisenherden der Welt. Die Fotografen vor Ort sind jedoch nicht nur den gefährlichen Umständen der Konflikte ausgesetzt. Sie bewegen sich zunehmend in einer Welt, in der die Grenzen zwischen Freiheitskämpfern und Terroristen, Wahrheit und Propaganda verschwimmen.

Operation Nachwuchs – Bundeswehr


Die internationale Bedeutung der Bundeswehr nimmt stetig zu. In immer mehr Krisengebieten sind deutsche Soldaten im Einsatz. Doch schon seit Jahren hat die Armee mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Was früher als sicherer und gut bezahlter Job galt, ist heute ein Beruf mit unabsehbaren Risiken.

Die Waffen-SS – Teil 3: Hitlers Letztes Aufgebot


April 1945. Endkampf des Dritten Reiches in Berlin. Hitler hat sich im Führerbunker verschanzt, rund um die Reichskanzlei kämpfen auch SS-Männer die letzte Schlacht des sinnlosen Krieges. Unter ihnen Franzosen, Angehörige der SS-Division Charlemagne.

Die Waffen-SS – Teil 2: Hitlers Rassekrieger


Waffen-SS war ab 1939 die Bezeichnung für die schon früher gegründeten militärischen Verbände der nationalsozialistischen Parteitruppe SS. Seit Mitte 1940 war sie organisatorisch eigenständig und unterstand dem direkten Oberbefehl des Reichsführers-SS Heinrich Himmler.

Aus Feind wird Freund – Als die NVA die Waffen streckte


Es war ein einmaliger Vorgang, ein historischer Tag: Vor 20 Jahren hörte eine komplette Armee von einem Tag auf den anderen auf zu existieren. Am 3. Oktober 1990 wurde die Fahne der Nationalen Volksarmee eingeholt. Die Deutsche Demokratische Republik wurde aufgelöst, das militärische Kommando übernahm die Bundeswehr.

Die geheime Truppe der Bundeswehr


Irgendwo in Süddeutschland. 50 junge Männer, alle Zeit- und Berufssoldaten, haben sich freiwillig gemeldet zur "Höllenwoche". So nennen sie hier den Eignungstest für das "Kommando Spezialkräfte" der Bundeswehr, kurz: KSK.

Fremdenlegion – die Hölle im Regenwald


Französisch-Guyana ist Europas Außenposten in Südamerika. Das Land zwischen Brasilien und Surinam gehört seit 1946 als Übersee-Département zu Frankreich und ist fast so groß wie Portugal. Mehr als 90 Prozent der Fläche sind von tropischem Regenwald bedeckt.

Russlands Kindersoldaten


Kinder und Jugendliche, im Alter von 9 bis 17 Jahren, treten freiwillig, oder auf Wunsch der Eltern, sogenannten Militär-Patriotischen Jugendclubs bei und werden dort von ehemaligen Elite Soldaten, die schon in Afghanistan und Tschetschenien kämpften, für den Krieg vorbereitet.

Die Schattenarmee der USA im Irak


Rund 80.000 Gastarbeiter, sogenannte "Third Country Nationals" aus Indien, Pakistan, Sri Lanka, Nepal, Bangladesh, Thailand oder von den Philippinen sind Teil der Operation Iraqi Freedom. Sie sind nicht Teil der "Koalition der Willigen", sondern lediglich im Irak, um ihre Familien zu unterstützen.

Kompanie stillgestanden – Die Neuen beim Bund


Sie kommen frisch von der Schule, haben keine Lebenserfahrung und sind das erste Mal von zuhause weg. Und dann müssen sie von einem Tag auf den anderen stramm stehen, marschieren und Befehle befolgen: die Neuen beim Bund.

Geheimnisvolle Kulturen – Samurai


Die Samurai waren die japanischen Krieger vor 1868.Die Samurai gewannen während der Heian Periode (794-1185) an Bedeutung, als sie von den mächtigen Landbesitzern zur Verteidigung ihrer Grundstücke angestellt wurden.

Der letzte Kampf der Ritter


Anfang des 8. Jahrhunderts sehen sich die Menschen des Abendlands von einer Gefahr bedroht: Reiterheere aus dem Morgenland überrennen in kaum zwei Jahren ganz Spanien und das Grenzgebiet zu Frankenreich, die Pyrenäen.