Der Vietnamkrieg – Trauma einer Generation: Teil 3



Nach der Tet-Offensive der Nord-Vietnamesen stehen die Amerikaner unter Schock. Durch die Belagerung der US-Truppen in Khe Sanh und Pleiku planen diese eine Gegenoffensive. In den USA wächst die Anti-Kriegsstimmung. Die Unruhen von 1968 helfen Nixon die Präsidentschaftswahl zu gewinnen, während in Vietnam die US-Truppenstärke ihren Höhepunkt erreicht. Soldat Karl Marlantes erlebt am Hügel 484 einen bitteren Dschungelkampf und Arthur Wiknik hat seinen ersten Kampfeinsatz in der Schlacht am „Hamburger Hügel“. Doch kurz nach der Einnahme des Hügels wird dieser wieder aufgegeben.

Shares
www.mygully.com